Donnerstag, 6. Juli 2017

ReFashion - Shirt wird Hose

Hereinspaziert... Lehnt euch zurück, heute gibt es wieder eine geballte Ladung ReFashion Ideen. :-)
Das Besondere ist es diesmal, dass Upcycling für Andere (Kinder, Freundin, Bruder, Eltern...) im Fokus steht. Ich gestehe ich bin in den letzten Monaten mehr zum #selfishsewing übergegangen. Ideen habe ich sowieso mehr als Zeit zum Umsetzen. Und für meine Jungs muss ich auch kaum Kleidung kaufen. Wir geben innerhalb der Familie die Kinderkleidung weiter und könnten wihl mittlerweile Mehrlinge einkleiden...

Trotzdem gibt es heute ein Upcycling für meinen kleinen Sohn. Ich habe im Rahmen meines Refashion Projektes schon verschiedene Ideen vorgestellt um Löcher in Oberteilen zu kaschieren. Für manche Teile kommt aber nichts von allem in Frage, weil es einfach nicht zum Stil passt.
So ging es mir mit einem rot-weiß gestreiften Langarmshirt aus doppellagigem Stoff. Außen war das Shirt gestreift, innen naturweiß mit roten maritimen Motiven. Ehemals ein Lieblingsstück, irgendwann ganz hinten im Schrank verschwunden, weil rot eigentlich doch nicht meine Farbe ist. Aber mein Herz hing an dem Shirt, daher war klar das gibt ein Upcycling fürs Kind.

Da habe ich mich mal ganz schön in der Idee vergriffen... Dachte ich doch, das Shirt gibt locker ein Oberteil und eine Hose für "meinen Kleinen". Beim Stöbern in meinen Schnittmustern für Kinder habe ich einiges gefunden und dann auch fleißig geklebt, da es nichts in der passenden Größe gab. Irgendwie kamen mir die Schnittteile schon da ziemlich groß vor. Es war schnell klar, dass mein Oberteil nur für ein Kleidungsstück reichen wird. War ja auch irgendwie klar, denn der Eindruck mag täuschen: "Mein Kleiner" ist ja auch schon 2 Jahre alt...
Da wir mit T-Shirts üppig ausgestattet sind und ich die selbstgenähten Hosen meist den vorhandenen Kaufvarianten vorziehe, wurde es eine Hose.

Ich mag lässige Hosen mit tiefem Schritt sehr gerne. Mit seinen zwei Jahren beschwert sich mein Sohn auch noch nicht - wie sein großer Bruder - drüber, dass so viel Stoff im Schritt hängt... ;-P

Schnitt der Wahl waren die EmJo-Pants. Die sind wirklich ratz fatz genäht! Ich habe Größe 98 genäht und für die Bündchen die Innenseite des Stoffes verwendet. 

Po-Tasche war ein Muss, soll ja cool sein! Auch das liebevolle Etikett aus dem Shirt habe ich übernommen, gefällt mir sehr.

Das Projekt hat mir mal wieder Lust auf mehr Upcycling und generell mehr Nähen für meine Jungs gemacht. Mal sehen was ich davon umsetze...

Noch mehr tolle vielfältige Upcycling-Ideen gibt es bei diesen Damen hier zu sehen. Klickt euch doch mal durch, ich bin begeistert über so viel Upcycling-Leidenschaft!
Miriam (Brülläffchen) hat Papas Hose für den Nachwuchs weiter verwendet.

Verena (@vren.i.naeht) hat ein Mega-Upcycling abgeliefert: Eine ausgediente Arbeitshose ihres Mannes wurde zum hippen Nerf-Rucksack mit Geheimverstecken für ihren Neffen. Diese kreative Idee hat mich fast sprachlos gemacht!

Auch Marina (@marlin__) hat aus einer alten Hose eine neue in Mini-Version gezaubert.

Tessa (TessasWelt) hat ein Festivalshirt voller Erinnerungen in einem Turnbeutel alltagstauglich gemacht.

Auch bei Jenny (Donnerfaden) gibts Inspirationen zum Hosen-Upcycling.
Alle Details zu meiner Aktion findet ihr hier. Die Aktion läuft das ganze Jahr über.
Ich möchte selbst mehr Input zum Thema Upcycling / ReFashion und freue mich immer wieder über eure Ideen. Bei Fragen schickt mir gerne eine Mail! Alle Termine auf einen Blick gibt es nochmal hier!
Ich wünsche euch einen tollen hoffentlich auch sonnigen Tag!! :-)

Eure Julia


__________

Schnitt: EmJo-Pants von Oh, Junge!
Material: gekauftes Langarmshirt der Marke Maison Scotch / Scotch & Soda
Verlinkt bei: Made4Boys

1 Kommentar:

  1. Mist, das habe ich diesen Monat verpasst. Dabei hätte ich so einiges Unverbloggtes an Upcycling für meine Kleine. Der Oktober ist nun fest notiert :)
    Die Hose für deinen Zwerg mag ich sehr. Und rote Streifen gehen schließlich immer!
    Liebste Grüße aus Dresden,
    Ivonne

    AntwortenLöschen