Donnerstag, 2. März 2017

ReFashion - neue alte Lieblingsstücke


Hui ich war mächtig aufgeregt vor dem ersten Monat meiner Mitmachaktion ReFashion - neue alte Lieblingsstücke!! Finden sich andere die dabei sind? Oder stehe ich alleine da mit meiner Upcycling-Aktion?
Mein Projekt hatte ich auch schon ewig hier hängen, hab aber quasi auf den letzten Drücker gewartet es umzusetzen...
Umso mehr habe ich mich gefreut als die erste Mail reinkam! Da war ich noch nichtmal an der Nähmaschine... ;-)
Wir ihr seht, hat es aber pünktlich gereicht. Genau das mag ich an Upcycling. Es braucht oft nicht viel Material und geht meist ganz fix. Kleiner Aufwand mit großer Wirkung sozusagen!
Ich habe das Kleid vor 1,5 Jahren im Sommerurlaub gekauft, als mein Kleiner gerade 4 Monate alt war. Dementsprechend war meine Figur völlig anders. Stilloberweite und noch etliche Schwangerschaftskilos mehr. Für die anstehende Taufe habe ich ein stilltaugliches Kleid gesucht und gefunden. Das Kleid passt genau in mein farbliches Beuteschema und trägt sich toll. Das Kleid ist aus 100% Viskose. Einziger Minuspunkt die Bindebänder in der Taille. Ist nicht so meins, aber kann man ja wunderbar unter einem Gürtel verstecken. So habe ich das Kleid sehr gerne und oft getragen. Irgendwann war es aber dann wirklich zu weit und so hat es jetzt tatsächlich fast ein Jahr auf eine Änderung gewartet.
Was habe ich gemacht?
Erstmal musste das Band in der Taille ab, es war einseitig eh schon eingerissen. Das hat mich schon Überwindung gekostet mein gerne getragenes Kleid zu zerschneiden! Wem es da genauso geht, dem kann ich nur empfehlen sich an einen passenden Schnitt zu halten. Ich habe in meinem Fall Frau Jette von Hedinaeht hergenommen. Das Kleid habe ich vor Kurzem genäht und so wusste ich, die Weite stimmt - bei Webware ja nicht unwichtig! ;-)
Das Oberteil habe ich dann in Anlehnung an das Oberteil von Frau Jette enger genäht. Vorher Heften empfiehlt sich, weil weg ist weg. (Das habe ich nicht immer so gemacht! Und aus den Fehlern gelernt: Mit der Ovi abgeschnitten lässt sich nicht mehr ändern!) 
Als alles gepasst hat, habe ich den Rock mit einem Gummiband auf die Weite des Oberteils gerafft und anschließend angenäht. So habe ich natürlich an Länge verloren. Aber das Kleid ging vorher bis auf Kniehöhe und konnte die Kürzung verkraften.

Das Gummiband sitzt nicht ganz eng auf der Taille. Ich mag das so und werde meist wohl sowieso meinen geliebten braunen Leder-Gürtel dazu tragen! Fertig ist mein ReFashion.

Jetzt freue ich mich sehr, euch zeigen zu können was die anderen Teilnehmerinnen gezaubert haben:
Cathrin (@alkemelych) hat sich gleich an Seide gewagt und aus einem lockeren Shirt ein figurnahes Top mit Futter und Nahtreißverschluss gezaubert. 
https://www.instagram.com/alkemelych/

Verena (@vren.i.naeht) zeigt, dass man für ein neues Schnittmuster wunderbar augediente / misslungene Kleidung verwenden kann.
https://www.instagram.com/vren.i.naeht/

Bei Marion (Fischstrasse 11) ist eine Bluse aus einem alten Kleid in Leinen-Häkelspitze-Kombi entstanden.
http://www.fischstrasse11.de/12-colours-of-handmade-fashion-beige/

Moni (@mo.s.fab) hat einer Bluse durch eine kleine Schnittänderung ein neues Gesicht verpasst.
https://www.instagram.com/mo.s.fab/?hl=de

Bei Marina (@marlin___) gibts ein "in Form gebrachtes"-Shirt zu sehen.
https://www.instagram.com/marlin___/


Toll, dass so viele gleich beim ersten Mal dabei sind! :-) Ich danke euch und freue mich auf viele weitere ReFashion-Ideen.
Die Infos zur Aktion findet ihr hier nochmal. Wer dabei sein möchte und sich unsicher ist, ob das Teil die Regeln erfüllt, darf sich gerne melden! Ich freue mich über jede Teilnahme und kann auch mal ein Auge zudrücken. ;-) Es soll ja eine bunte Inspirationssammlung werden.
Hier das Logo, teilen ist ausdrücklich erlaubt und gerne gesehen!
Was kann verlinkt werden:
  •  Ein Kleidungsstück nach Wahl welches durch Upcycling für dich selbst entstanden ist. Das Material muss wenigstens zum Teil aus einem alten Kleidungsstück (muss nicht von dir sein, kann auch selbstgenäht sein) bestehen. 
  • ACHTUNG: In den Monaten Juli und Oktober geht es um Teile die ihr für jemand Anderen (Partner, Kind, Freundin...) neu gestaltet habt.
  • Der Beitrag muss neu sein, also bitte keine alten ReFashion-Ideen verlinken.
  • Bitte fügt einen Backlink zu meinem Blog oder Instagram-Account ein. 

Auf gehts in einen neuen Monat der voller Upcycling-Inspirationen steckt! Seid ihr dabei?

Bis bald

Eure Julia

__________

Schnitt: eigene Änderungen in Anlehnung an Frau Jette von Hedinaeht
Material: gekauftes Kleid, Gummiband 5mm breit
Verlinkt bei: RUMS

Kommentare:

  1. meine liebe es ist wirklich toll geworden. ich finde ja, du bist sehr mutig. ich überlege bei solchen Lieblingen dann immer und hänge sie dann wieder zurück in den kasten. sieht jetzt echt viel besser aus! da darf der warme frühling kommen, gell?
    bussis andrea

    AntwortenLöschen
  2. Dein Kleid gefällt mir so richtig gut und es steht Dir auch sehr! Vor allem mit dem Gürtel echt schön - gut, dass Du es "gerettet" hast :-)
    Liebe Grüße,
    STeffi

    AntwortenLöschen
  3. Dein Kleid ist echt toll geworden�� ich finde upcycling so toll und finde deine Linkparty grandios. Echt eine tolle Idee ����

    AntwortenLöschen
  4. Dein Kleid ist wunderbar geworden. Und deine Upcycling-Aktion finde ich großartig.
    Viele Grüße,
    Catharina

    AntwortenLöschen