Dienstag, 10. Januar 2017

Hoodies ohne Ende

Ein fröhliches Hallo im neuen Jahr! :-) Auf Instagram habe ich ja auch zwischen den Jahren immer wieder was von mir hören lassen. Aber hier war es ruhig nach meinem Weihnachtskleid. Ich hatte eine Pause auch absolut nötig, weils hier im Leben 1.0 sehr turbulent zuging. Jetzt läuft wieder alles in geregelten Bahnen, ich habe einiges vor in diesem Jahr und plane schon eifrig. :-)

Die Wohl größte Neuerung ist der Einzug einer Coverlock in mein Nähreich. Ich habe völlig überraschend von meinem Mann einen Gutschein zu Weihnachten bekommen und habe mich nach reiflicher Überlegung für die Babylock Coverstich entschieden. Meine Beweggründe und meine ersten Erfahrungen damit, zeige ich euch demnächst.
Heute gibt es den Rest der großen Hoodie-Sammlung zu sehen... Ich hatte ja vor Weihnachten einen leichten Koller was das Nähen von dunkelblauen Hoodies anging! Nachdem ich mir einen Pulli im Naketano-Style genäht habe, waren auch noch mein Mann und meine Jungs dran, damit unser Familien-Partnerlook komplett war. Vom Stoffdestaster hatte ich euch ja beim Post zu meinem Pulli schon erzählt. *lach*
Der Pulli für meinen Mann ist nach dem Schnitt Tony von Pattydoo entstanden. Laut Maßtabelle braucht er Größe L.  Das hatte ich nicht anders erwartet, da das aufgrund seiner breiten Schultern oft seine Kaufgröße ist. Der Pulli war dann aber ein ganzes Stück zu groß, sowohl an den Ärmeln, als auch am Oberkörper.
Ich war natürlich total frustriert, weil sich ja durch die schräg verlaufenden Seitennähte mit den Eingriffstaschen auch schlecht Weite rausnehmen lässt. Mein Mann hatte dann die rettende Idee: Nachdem der Pulli einmal bei 60 Grad gewaschen und anschließend im Trockner war, passt er zum Glück! Mein Mann trägt ihn auch wirklich gerne und oft. :-)

Da ich mir ja in den Kopf gesetzt hatte, für meine Jungs einen identischen Pulli zu nähen, musste ein Schnitt her. Ich habe dann an meinem aktuellen Hoodieschnitt für die Jungs ein bisschen gebastelt und so die schräge Seitennaht und die Taschen hinzugefügt. Der Teil war auch nicht wirklich schwer! 
Da habe ich mich dann mit den Wickelkapuzen schon schwerer getan. Passt der Kopf gut durch? Ist der Kragen dann später auch nicht zu hoch, vor allem für ein Kleinkind? Nach einigem Tüfteln habe ich aber auch das hinbekommen.
 
Ich mag ja eigentlich keine solche unkenntlich gemachten Fotos! Mein Kleiner trug seine Kapuze allerdings so voller Stolz, das konnte ich nicht ohne Gesicht einfangen - stellt euch ein breites Lachen dazu vor!

Ich kann euch wirklich den Tipp geben, bei solchen Änderungen vorab zu Heften. Ich mache das immer mit der Nähmaschine und der größten Stichlänge, geht ruckzuck! So war es dann auch nicht mehr schwer den richtigen Umfang zum Halsloch des Pullis zu treffen. 
Genau wie bei den Pullis für uns Große, haben die Jungs dicke Kordeln mit Snappap-unterlegten Ösen und ein Label mit den jeweiligen Initialien bekommen. 
Und was soll ich sagen... Die Jungs lieben ihre "Kordelpullis" wie sie bei uns heißen! Naja und nachdem meine Verwandschaft herausgefunden hat, dass die Pullis selbstgenäht sind, könnte ich mich theoretisch in Großfamilienproduktion begeben... ;-P

Eure Julia


__________

Schnitte: Kapuzenpulli Tony von Pattydoo, eigener Schnitt auf Grundlage des Mini Mister von Melian`s kreatives Stoffchaos 
Material: dunkelblauer Sweat, Kordeln vom Stoffmarkt, Snappap über Snaply, Ösen und Flexfolie aus meinem Fundus

Kommentare:

  1. Liebe Julia, die Hoodies sind ja der Hammer. Das sieht sicherlich total cool aus. Ihr vier im Partnerlook. Ich habe zu Weihnachten auch Partnerlook Hoodies genäht. Nur mir selbst habe ich noch keinen genäht. Das sollte ich nochmal nachholen. Deine Hoodies sehen wirklich toll aus. Das SnapPap Label ist auch echt super. Das habe ich Zeitbedingt nicht mehr geschafft. Das du die Schnitt für die beiden Kleinen so umgewandelt hast ist auch echt der Hammer. Vielleicht gibt es ja mal ein Bild von allen vier Hoodies im Einsatz.
    Beste Grüße, Rabea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Rabea!
      Ja ein Foto von uns allem wäre toll! Das habe ich bisher leider noch nicht gescchafft. Da müssen wir uns wohl fotografieren lassen! Weil die Jungs in Fotolaune und alle mit sauberen Pullis mit Selbstauslöser auf ein Bild zu kriegen wird schwierig! ;-)
      Liebe Grüße
      Julia

      Löschen
  2. Liebe Julia,
    schöne Hoodies, bei uns immer auch gefragt. Ich ahbe aber auch noch nicht das ultimative Schnittmuster gefunden. Und wenn Du jetzt eine Coverlock hast: Heften mit dem Kettstich, das geht schneller als mit der Nähmaschine und noch viel schneller zum Auftrennen!
    Liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ines,
      oh danke für den Tipp mit der Coverlock! So viel habe ich noch nicht ausprobiert, den Kettstich z.b. noch garnicht. Aber das ist eine gute Idee! :-)
      Liebe Grüße Julia

      Löschen
  3. Super cool! Mag ich richtig gern - ich hoffe du zeigst und irgendwann mal noch ein Familienbild von Euch in den tollen Hoodies <3.

    Liebe Grüße,
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Katja,
      danke! Ich arbeite an einem Foto... ;-)
      Liebe Grüße Julia

      Löschen
  4. Huhu Julia! Hier ist noch eine Stimme für ein Hoodie-Familienbild! :D
    Die sind dir allesamt sehr gelungen! Bin ja weiterhin ganz verliebt in deine tollen Labels mit Flexfolie, die machen echt was her! Das mit dem vorherigen Heften mache ich auch gerne, damit erspart man sich so manchen Auftrenn-Frust.
    Ferndrücker!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Liebe, ein Foto mach ich sehr gerne! Einfacher wärs mit einer Fotografin... Das wäre ja ein Grund mehr für ein baldiges Treffen... ;-P
      Drück dich zurück!

      Löschen
  5. Hallo Julia,

    ich poste anonym da ich kein Konto o.ä. habe. Deine Pullis sind echt sehr schön geworden. Allerdings kann ich nicht anders als bei den Bildern deines Sohnes eine Warnung zu der Kordel zu schreiben. In Deutschland werden keine Kordeln in Kinderpulis verwendet (ich meine das es sogar verboten ist), da es dadurch vor einigen Jahren zu einem Todesfall kam durch Strangulation. Ich würde sie aus Sicherheitsgründen wieder entfernen.
    Lg Anja S.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anja,
      da hast du Recht, meines Wissens kann man keine Kinderkleidung mit Kordeln kaufen. Ich weiß auch um die Gefahren. Dennoch kann ich es vertreten. Meine Jungs tragen die Pullis eigentlich sowieso nur wenn sie zu Hause sind. Und da sind sie altersbedingt sowieso noch nicht alleine. Ich weiß, dass man auch nicht immer alles mitbekommt. Aber ich kann dir versichern, dass es eine Gefahr ist, der ich mir bewusst bin. Dennoch sehe ich bei meinen Kindern ein für mich vertretbares niedriges Risiko. Da schlägt mein Mutterherz bei anderen Gefahren oft viel höher.
      Ich hoffe du kannst meine Haltung verstehen. Dennoch danke ich dir für deine Sorge!
      Liebe Grüße Julia

      Löschen