Dienstag, 20. Dezember 2016

Weihnachtskleid Sew Along - schaff ich das?

Ich würde euch heute eigentlich gerne mein fertiges tragbares Probekleid zeigen und erzählen, dass ich an meinem gestreiften Weihnachtskleid dran bin.
Kann ich aber nicht! - Warum? Weil es nicht fertig ist...
So langsam komme ich echt ins Schwitzen!
Ich habe inzwischen die Seitennähte von der Taille an abwärts gute 2 cm pro Seite enger genäht. Dabei habe ich auch versucht die Tasche ein wenig straffer anzulegen. Das hat auf einer Seite super geklappt. Auf der anderen Seite beult sich die Tasche an der Näht ungünstig aus, fällt aber im getragenen Zustand wahrscheinlich keinem Menschen auf...
Beim Stöbern im Netz, wie andere das Kleid auf Figur gebracht haben, bin ich mehrmals auf die Rückennaht gestoßen. Das hat mich sehr ins Grübeln gebracht, ob das wohl sogar einfacher wäre. Allerdings hätte es mein Taschenproblem nicht gelöst! Ich hoffe jetzt einfach der Schnitt sitzt dann auch aus dem Streifenstoff gut. Der ist deutlich stabiler vom Stand her als der doch eher labberige graue Jersey.
Ja und mein einziges Problem lautet jetzt noch die ZEIT!! Drückt mir die Daumen, dass ich es noch rechtzeitig zum Finale schaffe!!

Eure Julia

__________

Kommentare:

  1. Ich habe beide Daumen fest gedrückt!

    AntwortenLöschen
  2. Das schaffst du! Ist das Relaxed, oder? Das geht ja doch relativ flott!

    LG Carola

    AntwortenLöschen
  3. Das schaffst du! Ist das Relaxed, oder? Das geht ja doch relativ flott!

    LG Carola

    AntwortenLöschen
  4. Ich glaube, alle, die dieses Kleid genäht haben, haben es entscheidend enger an den Seitennähten genäht. Und eine Naht in der rückwärtigen Mitte ist doch auch eine gute Idee, die kannst Du dann erst mal heften und mit Deinem Stoff ausprobieren, wie es fällt, das ist ja doch bei jedem Jersey unterschiedlich. Schaffst Du bestimmt noch bis Weihnachten, sind ja noch 4 Tage zeit!
    LG Barbara

    AntwortenLöschen