Donnerstag, 27. Oktober 2016

Herbstparka mit R

Was hat mein Herbstparka mit R zu tun....
Mir fällt da so einiges ein: R wie Reißverschluss, R wie Rentier (okay man kann auch sagen auf dem Stoff sind Hirsche, aber so groß ist der Unterschied jetzt auch nicht... ;-P ), R wie Rabenschwarz, R wie Raffung in der Taille und R wie Richtig viel Arbeit. 
Als Lisa auf ihrem Blog Stoffreise das R für den Oktober gezogen hat, kam mir als erstes R wie Reißverschluss und mein UFO-Parka in den Sinn. Bereits im Frühling habe ich euch meinen ersten Wind- und Wetter- Parka gezeigt, den ich beim Sew Along von Fredi (Seemannsgarn) genäht habe. Er ist ja leider zwei Nummern größer als dieser hier und passt mir nicht. Also war mir schnell klar, dass ein weiterer Parka folgen wird.

Ich hatte da auch schon einen passenden Stoff im Kopf. Der Canvas aus einem Baumwolle-Leinen-Gemisch von Kokka hat mich nicht nur wegen dem tollen Design, sondern auch wegen dem Namen "Hirsch mit Nerdbrille" angesprochen.
Ich trage ja selber sehr gerne meine Nerdbrille und es ist auch nicht meine erste dieser Art... Der Stoff liegt nur 1,10 m breit. So habe ich ganz schön lange gezögert, bevor ich wirklich zugegriffen habe. Ich habe glaube ich 3 Meter gekauft. Weil ich aber sehr sparsam beim Zuschnitt war und diesmal auch die Jackenlänge gewählt habe, gibt es noch einen ansehnlichen Rest... Juhu!!
Ich war dann letzten Endes einfach zu langsam und der Sommer hat angefangen bevor ich meinen Parka fertig gestellt habe. Mit Beginn des herbstlichen Wetters auf der Suche nach einem Beitrag für den Monat Oktober fiel mir dann mein angefangender Parka in die Hände.
Ich habe aus meinem ersten Parka gelernt. Daher habe ich diesmal Größe 38, Jackenlänge und die aufgesetzten Taschen, auf einer Seite mit Taschenklappe gewählt. Ich bin 1,68 m groß und finde die Jackenlänge absolut ausreichend. Der Schnitt ist für eine Körpergröße von 1,70 m konzipiert. Die Parkalänge war mir persönlich für den Alltag etwas zu lang. Die Jacke ist durch die Rundung am Saum trotzdem so geschnitten, dass nichts zu knapp ist!
Schon seit ich im Netz den ersten WWPs begegnet bin, wollte ich gerne einen Wendeparka. Ich liebe das auffällige Design der Hirsche und trage diese Seite sehr gerne außen. Aber manchmal muss es auch einfach schlicht sein. Dann kann ich die Hirsche trotzdem als dezenten Akzent zeigen.
Das mit dem Wenden klappt auch super. Ich hatte bereits bei meiner Bestellung im Frühling bei Alles-für-Selbermacher einen passenden schwarzen Wendereißverschluss mit bestellt. Weniger schön finde ich allerdings, dass die Reißverschlusszähnchen schon eine rechte und eine linke Seite haben und sich lediglich der Zipperhalter (oder wie heißt das Teil korrekt??) auf beide Seiten legen lässt. So sieht man wenn die rechte Jackenseite außen getragen wird, eigentlich die Reißverschlußinnenseite. Aber das ist wohl auch ein Detail, das nur anderen Näherfahrenen auffällt.... Als kleines Detail habe ich den Zipper mit einem Stück zusammengenähtem Lederschrägband verschönert.
Einziger Haken war der Tunnelzug! Zu spät fiel mir auf, dass auf der Innenseite der Tunnelzug nicht sichtbar ist. Mhm... hat mich erstmal geärgert, dass ich da nicht früher dran gedacht habe. Als ich den Parka dann mit der gepunkteten Seite nach außen anprobiert habe, fand ich den geraden schlichten Fall auf einmal ganz passend zum gemusterten Stoff. Beim nächsten Wendeparka würde ich aber trotzdem einen innenliegenden Tunnelzug wählen!
Bei den Taschen habe ich mich für die aufgesetzten Taschen entschieden. Ich dachte irgendwie, dass das am wenigsten aufträgt, bei einem Wendeparka. Ist zwar komisch aber hat geklappt! Alternativ hätte ich mir auch die Reißverschlusstaschen vorstellen können, das ist allerdings an zwei passenden Reißverschlüssen gescheitert.... ;-)
Ich habe eine dicke Baumwollkordel verwendet und die Kordelenden mit schwarzem Kunstleder ummantelt. Da die Kapuze recht großzügig geschnitten ist, habe ich diesmal Ösen eingeschlagen und einen Kordelzug genäht. Als Aufhänger dient ein Stück zusammengenähtes Leder-Paspelband auf der schwarzen Jacken-Seite. Die Ärmel habe ich wieder ein Stück verlängert, ich mag es die Option zu haben sie umzuschlagen...
Nähtechnisch finde ich Ja den Parka nicht wirklich schwierig. Auch wenn ich da schon einige unverständige Blicke geerntet habe. Wer geradeaus nähen kann und bereit ist einige Stunden (das ist meiner Meinung nach die größere Herausforderung, dass der Weg zum fertigen Stück viel länger ist, als bei einem einfachen Schnitt) zu investieren, kann sich an den Parka wagen!
Ja es gibt kniffelige Stellen, z.b. das Einnähen der Ärmel. Wird aber gut erklärt welche Möglichkeiten es dazu gibt.
Ich habe diesmal einfach den Stoff in kleine Falten gelegt, da der schwarze Canvas recht steif ist. Der entstehende Puffärmeleffekt gefällt mir echt gut! Vor dem Einnähen des Reißverschlusses hatte ich persönlich die größeren Bedenken, habe ich doch schon die Erfahrung gemacht, dass ein teilbarer Reißverschluss völlig schief sitzt. Aber das ist in meinen Augen auch nicht schwer, sondern super gelöst im Ebook.
Trotzdem musste ich nochmal mit dem Nahttrenner ran, als der Parka eigentlich schon fertig und im Einsatz war! Das Problem war die unterschiedliche Stoffwahl. Der Kokka-Canvas hat sich beim Nähen offensichtlich viel weiter gedehnt, als der steife (billige) schwarze Canvas. Ich hätte mir viel Arbeit erspart, wenn ich das vor dem Zusammennähen genau überprüft hätte!!!
Kurz vor dem Ende solcher großen Projekte - bin ich ehrlich - will ich nur noch fertig werden... So entstand auf der gepunkteten Seite ein Stoffüberhang am Saum. Da half nix, das konnte ich nicht so lassen. Hat mich dann nochmal einiges an Zeit gekostet, vielleicht ist es mir ja eine Lehre fürs nächste Mal mit einem aufwändigen Projekt.
Das ist übrigens auch der Grund für die vielen verschiedenen Fotoslocations. Erst waren die Lichtverhältnisse zu schlecht, dann die gepunktete Seite nicht fotobereit... So wurde es ganz schön knapp mit meinem Oktoberbeitrag zu 12lettersofhandmadefashion.
Die letzten Fotos sind gestern mit meiner lieben Freundin in einem sehr spontanen Fotoshooting entstanden. Hat viel Spaß gemacht und war sicher nicht das letzte Mal... Danke meine Liebe! :-*
Ich bin jetzt wirklich glücklich mit meinem Wendeparka! Mal sehen wie lange ich ihn tragen kann.... So ganz ohne Futter.... Und vielleicht brauche ich ja im Frühling einen neuen, mit innenliegendem Tunnelzug oder so... ;-)


Herbstliche Grüße

Eure Julia


__________

Schnitt: Wind & Wetter Parka von Lotte&Ludwig
Material: schwarzer Canvas vom Stoffmarkt, Hirsch mit Nerdbrille - Kokka Canvas in natur über Dawanda, Reißverschluss über AFS, Baumwollkordel und Ösen aus lokalem Stoffladen, schwarzes Kunstleder aus spanischem Stoffladen, schwarzes Schrägband über Mut-mit-Stil

Kommentare:

  1. Liebe Julia,
    Ich bin so begeistert von deinem Parka. Vor allem die Seite mit den Punkten ist toll!
    Ich kann alles was du schreibst wirklich gut nachvollziehen. Das lustige ist nämlich: Ich hab auch beim sew along im Frühjahr meinen ersten WWP genäht. Kurz danach habe ich den zweiten angefangen. Der lag jetzt den ganzen Sommer über in meiner Kiste.. und in den letzten zwei Wochen hab ich ihn fertig genäht. Den gibt es auch ganz bald zu sehen!
    Liebe Grüße von Clara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Clara,
      das ist ja ein lustiger Zufall! Da bin ich ja schon gespannt welche Stoffe du für deinen zweiten Parka gewählt hast...
      Liebe Grüße Julia

      Löschen
  2. Juliaaaa, der Parka ist der Oberhammer! Ich freue mich für dich, dass du dir nochmal die Zeit genommen hast, die Rückseite so auszubessern, dass du jetzt glücklich mit deiner neuen Jacke bist! Dein Post ermutigt mich, den Parka vllt doch auch mal zu nähen...
    Drücker vom Rentier- bzw. Hirschfan Dani :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jajaja, näh dir einen... Ich wäre gespannt auf deine Version!! Danke für den Schubser, dass ich mich nochmal dranmache...
      Drück dich zurück! Julia

      Löschen
  3. Sosososo cool! Finde ich großartig und sehr gelungen!

    AntwortenLöschen
  4. Wow, einfach nur genial!!!
    Den würde ich ganz genauso anziehen!!! Tolle Stoffwahl, tolle Umsetzung!! Hut ab!!

    LG Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Manu! Ich tausche gegen deinen neuen Blouson... ;-)
      Liebe Grüße Julia

      Löschen
  5. Total genial!!! Ich bin begeistert! Ein Wendeparka!!! Und dann noch so eine geniale Kombi! Schön!!!

    Liebste Grüße,
    Katja

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Julia,
    dir ist mal wieder ein absolutes Glanzstück gelungen! Ich finde deinen Parka super cool. Und dass er sogar zum Wenden ist, macht die Sache noch viel besser! Das wa1r mit Sicherheit eine Menge Arbeit!!! Ich hatte den WWP ja auch schon mal für meinen Kleinen genäht. Also, Hut ab! Und ganz viel Spaß beim Tragen!
    Liebe Grüße,
    Lydia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lydia,
      dankeschön! Ja du hast Recht, das ist ganz schön viel Arbeit gewesen. Aber wenn ich ein Ergebnis habe was ich gerne trage, nähe ich inzwischen gerne so aufwendige Sachen...
      Liebe Grüße Julia

      Löschen
  7. Mensch Julia, Hut ab! Da zauberst du so einfach aus dem Nichts einen neuen Parka hervor! Ganz großes Kino. Meiner liegt immer noch in der Ecke. Ich bin einfach so unzufrieden mit den Stoffen mittlerweile. Total schade eigentlich. Dafür kann ich bald einen Mini-Parka für meine Kleine zeigen :)
    Dein WWP ist jedenfalls total klasse geworden. Und dann auch noch eine Wendeversion. Wahnsinn....ich mag mir gar nicht vorstellen, wie viel Zeit und Arbeit du da reingesteckt hast!
    Drück dich,
    Ivonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ivonne,
      dank dir! Ja du hast Recht, da steckt viel Arbeit drin... Allerdings ziehe ich den Hut davor, einen Parka für deine Kleine zu nähen. Da scheue ich eher den Aufwand, so schnell wie die Kleinen wachsen... ;-)
      Drück dich zurück, Julia

      Löschen
  8. Hey Julia, einfach stark dein Wende Parka.
    Mir gefällt deine Jacke super gut. Ich würde sie zu 100% genau so tragen. Ich habe auch schon so oft mit dem Herdhirsch geliebäugelt. :-) Und bisher hat mich auch immer der Prei abgeschreckt. Aber deine Jacke bringt mich dann doch wieder zum schwärmen. :-)

    Alles Liebe, Vivienne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Vivien,
      danke für deine lieben Worte! :-) Das Design ist echt ein Traum und ich habe ja zum Glück noch was übrig davon...
      Liebe Grüße Julia

      Löschen