Donnerstag, 24. März 2016

Lady Ophelia die Erste - Endlich ein amerikanischer Ausschnitt

Schon seit Langem bewundere ich im Netz die vielen Bronte Tops. Mir gefällt dieser weit überlappende amerikanische Ausschnitt so gut. Der Schnitt Bronte war mir jedoch immer zu teuer.
Dann liefen mir aber auch viele tolle Oberteile über den Weg und ich habe erst beim Lesen des Posts festgestellt, dass das ein anderer Schnitt ist. Ziemlich große Ähnlichkeit mit Bronte hat Sie, also die Lady Ophelia... Den Schnitt musste ich dann ausprobieren! ;-)


Zufällig fiel mir in dieser Zeit der neue Stoff Sewing Flowers von Ina alias Pattydoo auf. Als ich mir auf Inas Blog die neuen Designs angeschaut habe, stand ich erst auf dem Schlauch. Der Stoff mit den Blumen gefiel mir gut, aber nach dem Stoff mit den Nähaccessoires hab ich vergeblich gesucht.... ;-)
Zuerst habe ich mich schwer getan einen Kombistoff zu finden. Bei Stoffonkel gibts einen genau passenden weißen Jersey den Ina empfiehlt. Weiß ist aber nicht so meine Farbe. Nachdem ich erst dunkelbraun oder schwarz auf dem Zuschneidetisch liegen hatte, wurde es dann ein schlichter dunkelblauer Jersey. Der Blauton ist dem des Stoffes recht ähnlich und hat mir auf Anhieb super gefallen.


Ich habe hier die Größe 40 in der schmalen Version genäht. Es gibt jeweils zwei Weiten, die unter der Brust schmal oder eher locker geschnitten sind. Zuerst war ich sehr euphorisch und dachte der Schnitt sitzt wie angegossen. Bei der nächsten Lady werde ich allerdings ab der Taille Größe 38 in der schmalen Version zuschneiden. Für meinen Geschmack steht es am Bauch doch etwas weit ab, je nach dem wie ich mich bewege.


Im E-Book der Lady Ophelia werden zwei Varianten der Ausschnittverarbeitung genannt, mit Bündchen oder eingefasst. Das Einfassen wollte ich schon länger mal probieren. In der Anleitung wird der Stoff dann aber nur einmal nach innen umgeschlagen, festgesteppt und die Nahtzugabe dann abgeschnitten. Ich wollte aber auch innen einen "schönen Anblick", daher habe ich den Stoffstreifen wie Schrägband verarbeitet. Die Ärmel habe ich dann, weils so gut geklappt hat, auch gleich eingefasst. Das war überhaupt kein Problem und das Ergebnis hat mich absolut überzeugt! Ich werde in Zukunft öfter mal einen Ausschnitt einfassen statt mit Bündchen zu arbeiten...


Für den Saum habe ich wieder einen Zierstich meiner Nähmaschine verwendet. Der Stoff hat sich aber stark gewellt. Deswegen habe ich ausreißbares Stickvlies untergelegt. Danke an Manu / Emilea für diesen Tipp! Es war damit wirklich schon viel besser. Aber ich werde da weiter testen müssen, welcher Stich dafür besser in Frage kommt und wie ich meine Maschine dazu einstellen muss, damits perfekt wird...


Als kleine Eye-Catcher habe ich wieder Lederreste verarbeitet. Im Nacken ist einfach ein Zierstich aufgenäht. Mir gefallen die kleinen Details echt gut! Allerdings ist das Leder zum Waschen ja nicht so prima geeignet. Auf den Bildern wars schon einmal in der Waschmaschine, was man auch sieht... Deswegen werde ich mir wohl demnächst auch mal Snappap wünschen... :-)
Leider finde ich den Stoff schon etwas verbasst... Ich habe das Shirt extra nur von links gewaschen. Das frustriert mich immer sehr, wenn ein Stoff beim Waschen an Farbintensität verliert... Wie wascht ihr eure genähten Werke? Passiert euch das auch?


Ich werde mal bei RUMS stöbern gehen, was ihr so gezaubert habt und mich einreihen!
Euch wünsche ich frohe und hoffentlich sonnige Ostern! Ich hoffe ich komme auch dazu an meiner Außenjacke für den Wind&Wetter Parka zu arbeiten...

Update: Gestern Abend dachte ich noch: Schade, mit einem Beitrag bei 12lettersofhandmadefashion wirds diesen Monat wohl nix... Dann viel mir mein Posttitel ein... A wie amerikanischer Ausschnitt passt doch perfekt, als hätte ich es geahnt! ;-) Ich freue mich wieder dabei sein zu können! Schaut doch mal bei Jenny von Exclamation-Point vorbei, da gibts bald alle Werke zu sehen!


Schnitt: Lady Ophelia von Mialuna
Stoff: Sewing Flowers von Pattydoo über Stoffonkel und blauer Jersey aus meinem Fundus


Kommentare:

  1. An dem Stoff würde es mir schwer fallen vorbei zu gehen!
    Schön ist sie geworden, deine Lady! Schade, dass der Stoff schon verblasst... Ich wasche selbst genähtes genau so wie den Rest auch. Und auch ich habe schon recht ausgeblichene Kleidung... Es ist vor allem dann schade, wenn es ein teurer und wegen seiner Qualität gelobter Stoff war. Deiner Ophelia sehe ich das jetzt allerdings auf den Bildern nicht an, dass sie ausgewaschen wäre!

    Liebe Grüße
    Lara

    (SnapPap liegt hier bereit, aber ich habe es noch nicht angeschnitten...)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lara, danke für deinen netten Kommentar! Ich finde es auch sehr schade, wenn der Stoff trotz Qualität leidet. Bei den Detail-Aufnahmen sieht man es etwas, dass der Stoff so helle Fleck im blau hat.... Wenn es so bleibt, ist es noch ok.
      Ich bin gespannt auf deine ersten SnapPap-Versuche und werd mal vorbeischauen!
      Liebe Grüße Julia

      Löschen
  2. Hihi, ich habe bei den ersten Bildern von den Stoffen auch ewig nach den Nähaccessoires gesucht bis ich es geschnallt habe^^ Dein Shirt ist super geworden, ich mag amerikanische Ausschnitte auch total gern. Dass der Stoff allerdings schon ausbleicht ist allerdings schade... Ich wasche meine genähten Sachen immer so wie alles andere auch, irgendwelche Extrawürste sind mir immer zu umständlich. Ich habe aber auch solche und solche Erfahrungen gemacht. Einiges sieht noch aus wie neu, andere Sachen verblassen oder fangen an zu fusseln oder zu pillen, da bilden teure Markenstoffe auch keine Ausnahme.
    Viele Grüße
    Anela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anela!
      Schön, dass dir mein Shirt gefällt, danke! Gut zu wissen, dass ich nicht die Einzige bin, die zu faul für Extrawürste ist... ;-) Vielleicht mache ich mal einen Post dazu, gerade bei Markenstoffen finde ich das einen wichtigen Qualitätspunkt!! Egal ob ausbleichen oder pillen, braucht man alles nicht...
      Liebe Grüße Julia

      Löschen
    2. Das ist eine gute Idee! So eine Übersicht finden bestimmt viele interessant...
      Viele Grüße

      Löschen
  3. Moin liebe Julia!
    Haaach... Ich schleiche auch schon ewig um diesen Schnitt herum! Das Bronte hat mich immer durch seine (angeblich) nicht so tolle Passform abgeschreckt. Und ich bin ja eher jemand, der am liebsten ohne große Umwege und Änderungen näht! :-P *grins* Die Mialuna-Schnitte passen mir aber immer sehr gut. Also vielleicht geh ich doch mal shoppen... ;-)
    Deine Saumabschlüsse sind bombe! :-D Und die kleinen Lederdetails sind der extra Zuckerguss auf Deinem Shirt! <3 Top! :-D

    Ganz ganz liebe Grüße und ein schönes Osterfest!
    Sanni (c:

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sanni!
      Vielen Dank für deine lieben Worte! <3 :-) Also ich werde sicher nochmal eine Lady Ophelia nähen. Die Anpassung im Taillen- und Hüftbereich finde ich akzeptabel. Ich habe das Problem eigentlich bei jedem Schnittmuster, dass ich zwischen mindestens zwei oder mehr Größen liege... Ansonsten bin ich mit dem Schnitt wirklich rundum zufrieden!
      Viele liebe Grüße und ein hoffentlich sonniges Osterfest
      Julia

      Löschen
  4. Bei der Vorstellung des Stoffes habe ich von weitem nur Blumen gesehen, erst jetzt bei deinen Aufnahmen die Nähhelfer- witzig! Leider sind bei mir wenige SToffe auch verblasst, das hilft wohl nur weniger waschen ;-)
    Die Ophelia habe ich auch schon 2x genäht, mir gefällt der Ausschnitt auch sehr.
    VG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt witzig, dass das Team von Pattydoo es geschafft hat, einen Stoff zu entwerfen, der einen optisch so in die Irre führt!
      Da schau ich mal auf deinem Blog vorbei, wie deine Ladys aussehen!
      Liebe Grüße Julia

      Löschen
  5. Das Oberteil ist echt schön geworden. Ein toller Stoff, und der Schnitt ist auch mal was anderes. :)

    AntwortenLöschen
  6. Deine Lady Ophelia gefällt mir auch sehr gut!!! Der Stoff gefällt mir auch richtig gut. LG Ramona

    AntwortenLöschen
  7. Lol, ich hab's nach dem Lesen der Kommentare nun auch endlich geschnallt und die Nähaccessoires gefunden :D Ja, schon ärgerlich bei so schönen Stoffen, wenn die Farben schnell verblassen. Aber ich bin da auch eiskalt. Wer das Standardprogramm (40 Grad + Trockner) nicht überlebt, fliegt im hohen Bogen ausm Kleiderschrank. Deiner wunderschönen Lady Ophelia bleibt das hoffentlich erspart!
    LG, Ivonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ivonne, das ist echt witzig, wieviele Leute von dem Stoff getäuscht werden! 😝😂 Bisher ist der Stoff zum Glück nicht weiter verblasst. Ich hoffe das bleibt so...
      Liebe Grüße Julia

      Löschen